Kneifelspitze

5/5 - (13 votes)
Kneifelspitze Ausblick von oben - auf die Gipfel der Berchtesgaden Alpen
Kneifelspitze Ausblick von oben – auf die Gipfel der Berchtesgaden Alpen, incl. Blick auf den Watzmann und Hochkalter
Der Gipfel der Kneifelspitzevon unten gesehen - wenig spektakulär
Der Gipfel der Kneifelspitze von unten gesehen – wenig spektakulär
Auf der Kneifelspitze wandern - mit Sonne und Fernblick
Auf der Kneifelspitze wandern – mit Sonne und Fernblick

Die Kneifelspitze in Berchtesgaden

Die Kneifelsspitze ist einer dieser Berge, die von unten unscheinbar wirken, oben jedoch eine umwerfende Aussicht bieten. Obwohl der Gipfel nur auf 1189 Metern Höhe liegt, hast du von dort oben den kompletten Überblick auf die namhaften Gipfel von Berchtesgaden. Direkt vor dir breitet sich der Watzmann mit seinen Kindern (so heißen die Nebengipfel), rechts daneben der Hochkalter und all die anderen Gipfel in den Berchtesgadener Alpen. Wenn du genau schaust, kannst du im Tal auch einen Zipfel vom weltbekannten Königssee erkennen. Wo links der Grat des Watzmann im Tal endet, dort ist der Königssee. Die Kneifelspitze besteht zudem aus zwei Gipfeln. Von der anderen Gipfelanhöhe reicht der Blick über das Salzachtal, wo du sogar die Stadt Salzburg samt der Festung Hohensalzburg siehst. Soviele der umliegenden Ziele, siehst du sonst nicht so leicht. Das lockt viele Besucher herauf. Die Wanderung ist zudem technisch nicht besonders anspruchsvoll. Nur der letzte Anstieg hat es in sich. Er ist relativ steil. Wenn du dir dafür genügend Zeit nimmst, ist aber auch das gut zu machen. Der gesamte Wanderweg führt auf einem gut befestigten Weg. Willst du auch einmal hinauf auf die Kneifelspitze? Dann lies dir hier alle Informationen durch – von der Beschreibung der Wanderung bis zum perfekten Parkplatz.

Kneifelspitze Wanderung

Die klassische Kneifelspitze Wanderung beginnt an der Wallfahrtskirche Maria Gern. Direkt neben der auffälligen Kirche findest du die Beschilderungen zum Aussichtsgipfel. Alternativ könntest du die Wanderung auch im Ort Berchtesgaden starten oder in Verbindung mit der Almbachklamm herauf wandern. Das ist eine lohnende Wanderung aus alle, die gerne auf lange Strecken wandern. In diesem Fall verdoppelt sich die Gehzeit. Du könntest natürlich nur eine Strecke wandern und mit dem Bus zurück fahren: Erst durch die Almbachklamm hinauf wandern, von dort auf die Kneifelspitze und dann hinunter nach Maria Gern. Ab hier mit dem Bus zurück. Das ist aber nicht die normale Wanderung. Nachdem die meisten Besucher der Kneifelspitze einfach nur den leichten Aufstieg zum Aussichtsgipfel suchen, beschreibe ich hier nun in erster Linie die Kneifelspitze Wanderung ab Maria Gern.

Vom Parkplatz orientierst du dich an der Wallfahrtskirche. Folge oberhalb der Kirche der steilen Straße – sie ist mit 29% Steigung wirklich steil. Selbst zu Fuß ist das eine Hausnummer. Nach wenigen Minuten hast du das Steilstück geschafft und du wanderst vom Weiler Maria Gern in den Wald hinein. Hier erreichen wir den Knotenpunkt der unterschiedlichen Kneifelspitze Wanderwege: Links geht es über die schmale Teerstraße via Lauchlehen auf die Kneifelspitze. Rechts folgend wandert man über die Marxenhöhe und Kneifellehen ebenfalls auf die Kneifelspitze. Welcher Weg ist ideal? Wir wandern beide Wege im Rahmen einer Rundwanderung. Über Kneifellehen wandern wir hinauf, über Lauchlehen geht es für uns zurück. Das hat sich im nachhinein als sehr passable Rundwanderung herausgestellt. Insofern könntest auch du diese Wanderung in dieser Form unternehmen.

MARXENHÖHE
Die Marxenhöhe ist ein Aussichtspunkt am Fuße der Kneifelspitze. Viele Besucher kommen daher zu diesem Aussichtspunkt, der sich unserer Meinung jedoch nicht wirklich lohnt. Oben auf dem Gipfel hast du den gleichen Blick wie hier und siehst zudem noch weitere Berge. Früher kamen auch zahlreiche Besucher extra auf Marxenhöhe, um auf der Schaukel am Baum zu sitzen und das berühmte Bild mit dem Blick auf den Watzmann zu machen. Mittlerweile gibt es diese Schaukel jedoch nicht mehr. Der Baum hat das Zeitliche gesegnet.

Kneifelspitze Wanderung via Kneifellehen

Kneifelspitze Wanderung über die Buckelwiesen und Kneifellehen
Kneifelspitze Wanderung über die Buckelwiesen und Kneifellehen
Auf dem zur Kneifelspitze kommen wir an den beiden Häusern von Kneifellehen vorbei
Auf dem zur Kneifelspitze kommen wir an den beiden Häusern von Kneifellehen vorbei

Wir biegen an der Wegkreuzung nach rechts ab, in Richtung Kneifellehen. Ohne große Steigung folgen wir dem Wanderweg durch den Wald. Nach wenigen Minuten kommt die Abzweigung zur Marxenhöhe. Dort hast du einen guten Ausblick auf den Watzmann – der aber oben am Gipfel auch nicht schlechter ist. So lassen wir die Marxenhöhe rechts liegen und wandern hinüber auf die Almwiese. Hier sind Buckelwiesen zu sehen, wie wir sie aus dem Karwendel kennen. Sie sind ein Überbleibsel der Eiszeit, als der Gletscher mit seinen Moränen diese hügelige Landschaft geschaffen hat. Die Buckelwiesen sind sonnseitig gelegen und so scheint selbst im Spätherbst die Sonne richtig warm. In Kombination mit der folgenden Steigung hinauf zum Gehöft von Kneifellehen, wird es richtig heiß zum Wandern. Danach geht es in den Wald hinein und auf die Schattseite. Nun sind die Höhenmeter zum Gipfel zu wandern. In zahlreichen Serpentinen geht es Höhenmeter für Höhenmeter hinauf. Dieser Abschnitt ist relativ steil, aber auf dem befestigten Weg sehr gut machbar

Der Gipfel mit der Paulshütte

Der Gipfel der Kneifelspitze mit der Paulshütte
Der Gipfel der Kneifelspitze mit der Paulshütte
Kneifelspitze Ausblick auf den Untersberg
Kneifelspitze Ausblick auf den Untersberg
Kneifelspitze Ausblick über Marktschellenberg auf Salzburg - links im Bild die Festung Hohensalzburg
Kneifelspitze Ausblick über Marktschellenberg auf Salzburg – links im Bild die Festung Hohensalzburg

Der Wanderweg führt direkt auf die Paulshütte hin. Sie ist die Hütte auf der Kneifelsspitze, samt Aussichtsterrasse. Eigentlich hat die Paulshütte nichts mit einer Hütte zu tun. Es ist ein Berggasthof. Und ja, die Aussichtsterrasse des Gasthauses ist der Wahnsinn. Du sitzt hier oben mit direktem Bergblick auf die bekannten Gipfel der Berchtesgadener Alpen. Klar, dass hier jeder Tourist hängen bleibt und lautstark Selfies macht. Leider mögen wir den Trubel und das Treiben so gar nicht und suchen deshalb nach dem zweiten Bereich am Gipfel, der sogenannten Salzburg Aussicht. Der Gipfel ist nämlich zweigeteilt, auch wenn die meisten Besucher auf der Paulshütte bleiben. Die Salzburg Aussicht ist beschildert und nur rund 3 Minuten von der Paulshütte entfernt. Es ist der Kneifelspitze Gipfel mit Blick auf die andere Seite. Auf dem Weg dorthin kannst du dich auf Rastbänke setzen und ebenfalls das Panorama der Berchtesgadener Berge genießen oder dich auf eine der zalhreichen Bänke am Salzburger Aussichtsplateau setzen. Besonders markant ist hier der bekannte Untersberg. Der sagenumwobene Gebirgsstock mit dem Berchtesgadener Hochthron und dem Salzburger Hochthron liegt direkt vor unserer Nase. Unten am sonnigen Hochplateau ist das Ettenberger Kirchl von unserer Almbachklamm Wanderung zu sehen. Wenn du genau schaust, siehst du auch den Sulzer Wasserfall – mit insgesamt 114 Metern Fallhöhe ist er einer der größten Wasserfälle in Deutschland. Er fällt von der Hochebene am Fuße des Untersbers in die Almbachklamm.

UNSER TIPP
Auf den Rastbänken läßt sich hervorragend ein Picknick machen. Das genießen wir sehr, samt dem genialen Ausblick. Es sind um uns herum auch einige andere Wanderer, aber deutlich weniger Touristen als bei der Paulshütte. Deswege unser Tipp für diese Wanderung: Brotzeit mit Trinken in den Rucksack packen und hier die Pause einlegen! Das dürfte zum Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang eine besonders romantische Idee sein.

Kneifelspitze Wanderung via Lauchlehen

Nach der Pause wandern wir das erste Teilstück vom Gipfel hinunter nach Maria Gern auf dem gleichen Wanderweg hinunter, wie hier herauf gekomen sind. Bevor wir aber die Almwiese bei Kneifellehen erreichen, zweigt rechts der Wanderweg nach Lauchlehen ab. Er wird auch als direkter Abstieg beschildert. Somit biegen wir hier ab. Wir bleiben auf der Schattseite des Bergs und wandern schnell die Höhenmeter talwärts. Als wir aus dem Wald herauskommen, sehen wir das alleinstehende Haus Lauchlehen. Hier wäre auch noch ein Parkplatz (sozusagen der Geheimtipp Parkplatz). Von hier führt nun die steile Teerstraße zum Wegknotenpunkt hinunter, wo wir beim Aufstieg die rechte Abzweigung genommen haben. Es geht nun die 29% steile Bergstraße hinunter nach Maria Gern. Wir bleiben hier nochmal stehen und bewundern die Aussicht auf die Wallfahrtskirche. Dann sind wir auch schon wieder am Wanderparkplatz.

Wo an der Kneifelspitze parken?

Apropos Parkplatz: Der meistbesuchte Parkplatz an der Kneifelspitze befindet sich direkt unterhalb der Kirche Maria Gern. Du kommst ab Berchtesgaden ganz leicht hierher. Von Marktschellenberg kommend zweigt am Ortseingang rechts die Staatsstraße 2100 ab. Dieser folgst du in leichter Steigung. Bevor es durch das Nonntal in die Ortsmitte von Berchtesgaden geht, biegt rechts in einer Steilkurve die Straße Richtung Maria Gern ab. Dieser folgst du immer geradeaus. Nach rund 5 Kilometern (vom Tal gerechnet) siehst du rechts die markante Wallfahrtskirche. Die ersten Parkplätze direkt unterhalb der Kirche sind meist belegt. Es gibt aber insgesamt 8 als Parkplätze ausgewiesene Flächen. Sie liegen rundherum an der Straße, die bald im Tal endet. Folge einfach der Beschilderung. Für alle, die nicht mit dem Auto fahren möchten: Alternativ ist die Anreise mit dem öffentlichen Bus möglich. Die Buslinie 837 hat direkt an der Kirche eine Haltestelle.
–> hier der Parkplatz und die Bus Haltestelle auf der Google Karte

Daten & Fakten

  • technisch leichte Wanderung auf breiten Wegen
  • rund 450 Höhenmeter im Aufstieg und Abstieg
  • ca. 1,25 Stunden Aufstieg
  • ca. 1 Stunde Abstieg
  • ideal als Wanderung mit Kindern
  • Wanderung für jede Jahreszeit

Weiterführende Links

Diese Kneifelspitze Tipps merken

Willst du auch einmal auf die Kneifelspitze wandern? Dann merk dir gleich diesen Pin auf Pinterest für deine Reiseplanung. So findest du diesen Ausflugstipp schnell wieder. Du kannst damit auch deinen Freunden eine Freude machen – und über WhatsApp das Bild samt Beitrag teilen! Wenn du magst, geht das Teilen auch als Email. Probier´s aus, klick einfach auf den entsprechenden Button unter den Bildern:

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen:

Bereits 0 Mal geteilt!