Wiestalstausee

Wiestalstausee

Wiestalstausee Salzburg

Wiestalstausee – im Salzburger Land bei Hallein

Rund 15 Kilometer von Hallein entfernt findest du im waldreichen Wiestal den Wiestalstausee. Ca. 100 Hektar groß ist die Wasserfläche dieses Stausees im Salzburger Land. Der Wiestal liegt in einem Seitental des Salzachstals und ist ein künstlicher See. Er wird zur Stromgewinnung aufgestaut. Wenn du mit dem Auto von Hallein nach Ebenau fährst, kommst du direkt an diesem Stausee in Salzburg vorbei.

Das komplette Ostufer ist direkt neben der Straße. So kannst du vom Auto aus den Wiestalstausee sehen. Es sind auch immer wieder Parkbuchten zum Stoppen. Trampfelpade führen hinunter an den schönen Stausee.

–> hier die Google Karte vom Wiestalstausee

Wiestalstausee wandern

Zum Wiestalstausee wandern gibt es leider keinen offiziellen Weg. Das Wasser reicht weit nach oben, wenn der Speichersee voll ist. Zwischen See und Straße ist am Ostufer kein Weg für eine Wanderung. Das Westufer ist noch weniger zugänglich: Steil sind die Felsen bzw. viel Wald, durch die kein Wanderweg führt.

Den schönsten Blick auf den Wiestalstausee hast du am nördlichsten Punkt des Weistalstausee, wo auch die Straße verläuft. Hier kannst du ein bißchen spazieren, zum wandern fehlen Wege, siehe oben.

Wiestalstausee fischen

Die große Wasserfläche ist auch ein Fischwasser. Die Kuchler Fischer bewirtschaften das Fischen am See, es gibt Jahreskarten und Tageskarten für das Wiestalstausee fischen. Gefischt wird im Sommer – und auch im Winter. Das Eisfischen erfreut sich zunehmender Beliebtheit.

Der Stausee wird vom Almbach gespeist, der aus den Bergen des Salzkammergut bis in den See fließt. Am südlichen Ende vom Stausee befindet sich die große Staumauer. Der Stausee in der Salzburg dient der Stromgewinnung. Interessant ist die Klamm unterhalb vom See, die Almbachklamm.

Stausee Salzburg mal anders: Unterhalb der Staumauer beginnt das Almbachklamm Canyoning
Unterhalb der Staumauer durch die Almbachklamm wandern

Almbachklamm

Direkt unterhalb der Wiestalstausee – Staumauer beginnt die schöne Almbachklamm – nicht zu verwechseln mit der Almbachklamm in Berchtesgaden. Ein Naturdenkmal, das du im Rahmen einer Canyoningtour besuchen kannst. Es führt kein gesicherter Wandersteig durch die Almbachklamm. Diese Canyoningtour ist aber leicht und das glasklare Wasser in den Gumpen wunderbar!

–> schau mal die Bilder vom Almbachklamm Canyoning.

Canyoning Almbachklamm

Canyoning Salzburg

Almbachklamm Salzburg – Klamm Hallein

Die Almbachklamm gibt es mehrmals! Meist wird die Almbachklamm in Marktschellenberg bei Berchtesgaden gesucht – für eine Klammwanderung durch den gesicherten Klammsteig. Es gibt auch aber auch die „wilde“ Almbachklamm. Sie liegt rund 18 Kilometer von der Klamm in Berchtesgaden entfernt. Die Almbachklamm in Hallein hat keinen gesicherten Wandersteig, wo du über Brücken und Stege wandern kannst. Diese Almbachklamm ist ein Paradies zum Canyoning und auch perfekt für Anfänger geeignet.

Canyoning Salzburg: Wiestalklamm oder Almbachklamm

Im Salzburger Land bei Hallein fließt der Almbach in die Salzach. Ein paar Kilometer oberhalb bildet er eine wunderschöne Klamm aus, die durch ihre besonders steilen Felswände beeindruckt. Die Klamm zwischen Hallein und dem Wiestalstausee trägt zwei Namen: Einmal „Wiestalklamm“, aufgrund der Lage im Wiestal und dem oberhalb gelegenen Wiestalstausee – und dann eben „Almbachklamm“, weil der Almbach das Wasser durch die Klamm führt. Egal wie die Klamm heißt, sie ist wunderschön und deswegen auch als Naturdenkmal geschützt.

–> merh über den schönen Wiestalstausee.

Canyoning Almbachklamm – Almbachklamm Salzburg, bei Hallein

Canyoning Almbachklamm

Durch die Klamm bei Hallein gibt es keinen gesicherten Wandersteig. Wer die Schönheit dieser Klamm in Salzburg bewundern möchte, kann dies beim Canyoning tun. Zusammen mit einem Guide kannst du die Canyoning Wanderung durch die wilde Schlucht machen. Dabei wanderst du über die Felsen und oft auch direkt im Wasser, durch metertiefe natürliche „Badewannen“ – die Gumpen. Der Spaß ist sehr groß, wenn du in das saubere Bergwasser der Gumpen eintauchst. Damit dir nicht allzu kalt wird, trägst du einen Neoprenanzug. Er wird im Rahmen der geführten Canyoningtour ausgeliehen.

–> mehr Infos und Preise für die geführten Canyoningtouren.

Almbachklamm Hallein

Die Almbachklamm gilt als die „Klamm Hallein“ weil die Stadt Hallein nur 9 Kilometer entfernt liegt. Die Klamm Hallein (oder eben auch Wiestalklamm oder Almbachklamm) ist 1,6 Kilometer lang. Rund 100 Höhenmeter überwindest du vom Klammeinstieg bis zum Austieg. Direkt oberhalb der schönen Klamm befindet sich der Wiestalstausee. Er dient zur Stromgewinnung. Unterhalb der Klamm in Salzburg ist nochmal ein kleiner See, das sogenannte Wiestal Ausgleichsbecken.

Canyoning Salzburg

Canyoning Salzburg – so schön ist die Almbachklamm bzw. Wiestalklamm

Wir waren auch schon in der wilden Almbachbachklamm beim Canyoning im Salzburger Land. Nachdem wirklich kein Wandersteig durch diese Klamm in Salzburg führt, sind wir als Familie mit anderen Familien zusammen samt Guide auf Canyoningtour gegangen. Es war ein besonders eindrucksvoller Tag!

–> hier die Bilder und unsere Erlebnisse von unserer Canyoningtour mit Kindern in der Almbachklamm.

Canyoning Salzburg merken

Canyoning Salzburg merken - mit diesem Pin auf Pinterest oder What´s App
Canyoning Salzburg merken – mit diesem Pin auf Pinterest oder What´s App