Sulzer Wasserfall

Ungefähr in der Mitte vom Klammsteig durch die Almbachklamm befindet sich der Sulzer Wasserfall. Gerade bei der Schneeschmelze im Frühling kommen hier Wassermassen herunter. Der Wasserfall bei Berchtesgaden bringt das Wasser aus den Berchtesgadener Alpen in den Almbach, wo es Richtung Salzburg fließt. Im Sommer und vor allem Im Herbst sinkt die Wassermenge, aber der Berchtesgaden Wasserfall ist auch dann zu sehen.

Sulzer Wasserfall Berchtesgaden

Der Sulzer Wasserfall ist beeindruckend und extrem hoch. Laut Wikipedia hat er eine Fallhöhe von insgesamt 115 Metern. Allerdings solltest du nicht einen riesig breiten Wasserfall erwarten, der tausende Liter mit sich führt, wie es bei den Krimmer Wasserfällen zu sehen ist. Dieser Wasserfall Berchtesgaden wirkt durch seine Kombination mit der Almbachklamm. Hier ein Bild:

Sulzer Wasserfall - unten noch im Schatten, oben in der Sonne
Sulzer Wasserfall – unten noch im Schatten, oben in der Sonne

Wasserfall Berchtesgaden

Der Sulzer Wasserfall fällt auch nicht in einem Stück, sondern in 5 Teilen. Von unten ist das in der Klamm schwierig zu sehen. Der Sulzer Wasserfall ist aber einer der größten Wasserfälle in Deutschland. Mit gefällt an diesem Wasserfall Berchtesgaden die „Verteilung“ über die Felsflanke. Hier das Bild auf die oberen Wasserfälle:

Wasserfall Berchtesgaden: Der Sulzer Wasserfall in der Almbachklamm
Wasserfall Berchtesgaden: Der Sulzer Wasserfall in der Almbachklamm

Du siehst, wie sie das Wasser oben an der Kante seinen Weg sucht und über die Felsen rinnt. Zwischendrin bilden sich Wasserbecken, die beliebten Gumpen. Diese kannst du im unteren Bereich in der Klamm gut sehen – und im Sommer auch die Füße hineinstrecken. Hier das Bild mit dem großen Wasserfall, unten klein im Vergleich die Gumpe mit dem Wasserbecken.

In diesem Bereich der Almbachklamm ist auch eine Bank zum Ausruhen und Wasserfall beobachten aufgestellt. Im Herbst schattig kalt, im Sommer sehr zu empfehlen. Hier noch die Herbsttimmung beim Sulzer Wasserfall in Berchtesgaden:

Herbst am Sulzer Wasserfall in Marktschellenberg
Herbst am Sulzer Wasserfall in Marktschellenberg

Höchster Wasserfall Deutschland: Wasserfall Berchtesgaden

Einige Kilometer weiter soll sich am Königssee übrigens auch der größte – bzw. „höchster Wasserfall Deutschland“ befinden. Dort fällt der Röthbach Wasserfall angeblich 470 Höhenmeter. Andere berichten von einer rund 380 Meter großen Fallhöhe. Du kommst zu diesem Wasserfall Berchtesgaden nicht so leicht hin wie zum Sulzer Wasserfall. Der Röthbach Wasserfall liegt beim Obersee – das ist noch hinter dem Königssee. Um hierher zu kommen musst du erst einmal mit dem Schiff über den Königssee fahren und dann noch ca. 3 Kilometer zum Obersee wandern. Wenn dich Wasserfälle interessieren, hier die Wikipedia Liste der höchsten Wasserfälle in Deutschland.

Sulzer Wasserfall wandern

Zum Sulzer Wasserfall kommst du direkt bei deiner Almbachklamm Wanderung. Einfach von der Kugelmühle durch die Klamm in Bayern wandern. Ungefähr in der Mitte der Klamm, zwischen Brücke 18 und Brücke 19 ist rechts der Sulzer Wasserfall. Er ist einer der „Sehenswürdigkeiten“ der Klammwanderung. Beachte die Almbachklamm Öffnungszeiten! Inwiefern man den Wasserfall von einem anderen Standort auch sehen kann, weiß ich leider nicht.

—> so geht die Almbachklamm Wanderung.

Merk dir diesen Tipp für deine nächste Wanderung, mit diesem Pin auf Pinterest, per Facebook für deine Freunde, die gerne mitnehmen möchtest oder auch gleich direkt per WhatsApp:

Wasserfall Berchtesgaden merken
Diesen Wasserfall in Bayern merken

Die Kugelmühle

Kugelmühle Berchtesgaden: Am Eingang in die Almbachklamm
Kugelmühle Berchtesgaden: Am Eingang in die Almbachklamm

Am Eingang in die Almbachklamm ist heute noch die Kugelmühle Berchtesgaden. Die Wasserkraft des Almbachs ermöglicht die Herstellung von Kugeln, Marbeln oder Schussern – so heißen die runden aus Marmorstein geschliffenen Kugeln. Seit langer Zeit wurde mit Kugelmühlen dieses Spielzeug hergestellt.

Kugelmühle Berchtesgaden

Die Kugelmühle Berchtesgaden bei der Almbachklamm in Marktschellenberg ist die letzte ihrer Art in Deutschland, die heute noch in Betrieb ist. In der Almbachklamm war das Handwerk der Untersberger Marmorkugelmühlen ein richtiger Industriezweig. Heute ist sie einee der
Berchtesgaden Sehenswürdigkeiten.

Kugelmühle Marktschellenberg - heute noch zu bewundern am EIngang in die Almbachklamm
Kugelmühle Marktschellenberg – heute noch zu bewundern am EIngang in die Almbachklamm

Almbachklamm Kugelmühle

1683 wurde die erste Almbachklamm Kugelmühle errichtet. Die Kugeln waren sehr begehrt! Sie wurden aus dem Berchtesgadener Land in die ganze Welt exportiert. Bekannt ist, dass die Kugeln der Kugelmühle Berchtesgaden über Rotterdam und London bis nach Indien exportiert wurden. 1921 war dann Schluß mit dem Export der Marmorkugeln aus Berchtesgaden. In der Blütezeit standen alleine in der Almbachklamm 40 Kugelmühlen! Eine Einzige ist in der Almbachklamm übrig geblieben – zu Schauzwecken.

Bayern Sehenswürdigkeiten: Das Schild informiert über die Besondersheit in Marktschellenberg
Die Kugelmühle Marktschellenberg am Untersberg

Ähnlich ist es auch im benachbarten Salzburg, wo es rund um die Klamm weitere Kugelmühlen gab. Die Kugelmühle im Teufelsgraben ist dort die Einzige, die noch übrig ist und an bestimmten Terminen Schauvorführungen bietet.

Wie funktioniert die Kugelmühle?

Für die Herstellung der runden formschönen Marmorkugeln werden Marmorsteine gesucht. Bei der Almbachklamm in Berchtesgaden nutzt man den Untersberger Marmor aus der Umgebung. Dieser Marmor vom Untersberg wird zu quadratischen Brocken geschlagen.

Die Marmorbrocken kommen dann in eine Art Mühlenstein. Mit der Wasserkraft und dem Schleifstein werden die Marmorbrocken im Laufe der Zeit immer runder. Bis zu zwei Wochen dauert es, bis die Kugelmühle eine schöne runde Marmorkugel hervorbringt. Kleinere Marmorkugeln sind auch schneller gerundet.

Kugelmühle Berchtesgaden: Hier siehst du die Entstehung der Kugeln
Kugelmühle Berchtesgaden: Hier siehst du die Entstehung der Kugeln

Wenn die Kugeln aus der Kugelmühle kommen, werden sie noch geschliffen. Der Glanz macht die Steinkugeln endgültig schön. Du kannst dir das alles in der Kugelmühle in Berchtesgaden anschauen. Wem die Kugeln gefallen, der kann sich auch eine Steinkugel kaufen und ein Stück Berchtesgadener Land mit heim nehmen. Vor dem Kassenhaus der Almbachklamm ist eine kleine Hütte, wo du dir verschiedene Steinkugeln kaufen kannst. Sie sind in bunten Farben und wunderbar poliert!

An der Kugelmühle Marktschellenberg kannst du die Steinkugeln kaufen
An der Kugelmühle Marktschellenberg kannst du die Steinkugeln kaufen

Almbachklamm Wanderung

Hinter der Kugelmühle beginnt der Klammsteig durch die Almbachklamm. Wenn du schon mal hier bist, solltest du diese Klammwanderung in Bayern unbedingt unternehmen:

–> die Almbachklamm Wanderung.